Wie funktioniert Live-Linkbuilding?

marketingmixtur_onlinemarketing_live_linkbuilding

Keine Frage, Linkbuilding hat sich in den letzten Monaten stark verändert: Wurde früher auf Werte wie den Pagerank der verlinkenden Seite geachtet, so sind heute andere Faktoren mehr in den Fokus gerückt. Wie genau Suchmaschinen und insbesondere Google den Wert eines Links bemessen, bleibt ein streng gehütetes Geheimnis. Sicher ist nur, dass die Natürlichkeit eines Links ein maßgebliches Kriterium geworden ist.

Doch wie findet man Webseiten, auf denen man Links platzieren kann und diese dann trotzdem natürlich wirken? Ein möglicher Weg heißt Live-Linkbuilding.

Wann ist ein Link natürlich?

Der Frage, welche Faktoren Einfluss auf den Wert eines Backlinks haben, sind wir ausführlich im Artikel “Den Wert eines Backlinks bestimmen” nachgegangen. Seit den letzten Updates des Google-Algorithmus steht vor allem die Natürlichkeit des Links im Vordergrund. Dies ist der sich verschärfenden Abstraf-Politik des Suchmaschinengiganten geschuldet.

Eine genaue Kennzahl für die Natürlichkeit eines Links gibt es nicht. Wir möchten uns an dieser Stelle auf zwei Faktoren konzentrieren: Die Themenrelevanz und die Vitalität der Seite.
Von einer hohen Themenrelevanz ist dann auszugehen, wenn sich die Inhalte der verlinkenden sowie der verlinkten Webseite mit dem selben Theme beschäftigen.
Eine Website ist dann besonders vital, wenn in kurzen Abständen Inhalte online gestellt werden. Inhalte können Artikel, Posts oder Kommentare sein. Es besteht auch ein gewisser Zusammenhang zwischen der Vitalität einer Seite und der Aktualität der Inhalte: Werden regelmäßig Inhalte erstellt, ist es wahrscheinlich, dass das Thema eine gewisse Aktualität genießt und kein “alter Hut” ist.




Zusammengefasst geht es also darum vitale Webseiten zu finden, die sich bereits mit dem Thema der Zielseite befassen.

Wie funktioniert Live-Linkbuilding

Live-Linkbuilding funktioniert so, dass der Linkbuilder mittels eines Nachrichtendienstes direkt erfährt, wann und auf welcher Webseite Themen besprochen werden, die exakt dem Thema der eigenen Webseite entsprechen. Doch statt uns in der Theorie zu verlieren – lieber ein Beispiel:

Wir gehen im folgenden Beispiel von einem Mobilfunkanbieter aus, der Live-Linkbuilding betreiben möchte. Wir wollen diese fiktive Firma im folgenden Super-Handyman nennen. Produkte bietet Super-Handyman in Form von Mobilfunktarifen an. Diese sind:

  • Super-Handy-Flat
  • Super-Handy-SMS-Flat

Der Linkbuilder geht nun folgendermaßen vor: Er erstellt sich eine Email-Adresse bei einem kostenlosen Email-Anbieter.
Anschließend teilt er dem Nachrichtendienst Google Alerts mit, dass er wünscht in regelmäßigen Abständen eine Email zu erhalten, falls auf einer Webseite die Brand (Super-Handyman) oder die Tarife (Super-Handy-Flat bzw. Super-Handy-SMS-Flat) erwähnt werden. Jetzt hat er seine Angel ausgeworfen und wartet, bis ihm Google die potentiellen Linkpartner in Form einer Liste mit URLs frei Haus liefert.
Wenn er nun eine Email von Google Alerts erhält, ist der Ablauf immer der selbe:

  • Checken, ob die Themenrelevanz gegeben ist
  • Überprüfen, ob sich die Webseite als Linkpartner eignet
  • Sicherstellen, dass sich dort nicht schon ein Link zur eigenen Webseite befindet
  • Handelt es sich um eine Seite, auf der man selbst Links platzieren kann (z.B. Forum), dann tut er dies
  • Andernfalls kontaktiert er den Webseitenbetreiber und bittet ihn um Verlinkung oder er bietet ihm gleich eine Gegenleistung (Linktausch oder Linkkauf) an.



Bild: FreeDigitalPhotos.net

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply